Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SW:ToR: RP - Jedi Orden. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 28. Juli 2018, 20:03

[TSF] Mission Returned Purity Search

## Missionsbriefing - Zusammenfassung ##


Das Wrack welches vermutlich dem Valor-Klasse Schiff Repulse zugeordnet werden kann liegt 150 KM südöstlich in einem Tal mit rund 20 KM durchmesser. Die Vegetation auf der Talsole bildet bis auf wenige ausnahmen die für Tython typischen Mischwälder. Zwei dieser Ausnahmen sind kreisförmige Krater in der Nähe des eigentlichen Wracks welche mittlerweile von Gras und Buschwerk bedeckt sind. Zusätzlich ist ein Teil der Absturzschneise durch den Wald ebenfalls eine Baumfreie Zone die zum Wrack selbst führt.

Besonderheiten:
  • Mit einer Einschränkung der Kommunikation ist während eines Aufenthalts im Freien nicht zu rechnen, allerdings kann innerhalb des Wracks keine Kommunikation nach außen garantiert werden.

  • Für die Anreise sowie dem Einsatz am und im Wrack wird Kletterausrüstung empfohlen.

  • Die Wettervorhersagen für die nächsten Wochen sind gut. Allerdings ohne Gewähr aufgrund der für Tython typischen Machtstürme.

Gefahren:
  • Aufzeichnungen deuten auf eine imperiale Präsenz unmittelbar nach dem Absturz hin und somit sind Sprengfallen in dem Gebiet nicht ausgeschlossen.

  • Tythons Fauna ist in dem Tal aktiv. Darunter zählen Mankas, Guids und Wingmaws die Scans zeigen keine Fleischräuberaktivität, komplett ausgeschlossen werden können diese aber ebenfalls nicht.

Aufgaben:
  • Verwertbares Material für einen Bergungstrupp kennzeichnen und den Zugang sichern.

  • Eine Einschätzung der Sicherheitslage der Umgebung erstellen mit Rücksicht auf militärische Altlasten.


Eingesetzte Einheiten:
  • Squad 04 "Banshee" - Sergeant Ander Cole



Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gryth (28.07.2018), Shifty (28.07.2018), Harlen Gregorius (28.07.2018)

2

Sonntag, 29. Juli 2018, 17:33

Mögliche imperiale Sprengmittel
ISM-03 Imperiale Springmine: Die ISM-03 ist eine Mine die auf Bodenflächen verlegt wird, sie verfügt über eine exzellente Sensoreinheit. Erkennt sie etwas im Umkreis was kein positives FFS sendet, lädt sich der interne Mikrorepulsor auf und stößt die Mine nach oben etwa auf Höhe der Körpermitte.
Ist due Höhe erreicht, zündet eine Sprengladung, die in 360°dolchartige Klingen verschießt.

Des Weiteren können in dem Bereich imperiale Handgranaten oder kleinere Sprengsätze positioniert sein, weswegen ohne genauen Scan die Regel gilt.
"Nichts anfassen oder Aufheben was man nicht selbst mitgebracht hat."

<<471. Sondereinheit - Raptor-Trupp>>

Ähnliche Themen