Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SW:ToR: RP - Jedi Orden. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Faren

Ordensmitglied

  • »Faren« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 121

Wohnort: Rostock

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 12. Januar 2020, 01:29

[Padawan] Fidelio





Personendaten:

Vorname: Fidelio
Nachname: unbekannt
Geburtsdatum (Alter): 16.08.6 NVC (18 Jahre)
Spezies: Mensch
Geboren auf: Phaeda
Im Orden seit: 9 NVC
Rang: Padawan
Letzter Meister: Ritterin Jari Ophara (Nautolanerin)
Derzeitiger Padawan: /
Bisherige Padawane: /
Lichtschwertstil: Form VI Niman
Spezialisierung: /
Sprachen: Basic, Binär, Huttese, Rodese (in Ansätzen)


Laufbahn:

Jüngling: 7 Jahre ( Alter 3 - 10 )
Padawan: ? Jahre ( Alter 10-16, 18-? )
Ritter: /
Meister: /


Timeline:

6 NVC: Geburt auf Phaeda, die Mutter ist nicht bekannt, sie gibt ihren Sohn in ein Waisenhaus in Derapha, eine der dortigen
Schwestern tauft ihn Fidelio, was mit „der Hoffnungsvolle“ übersetzt werden kann. Das Waisenhaus dient den Kindern dort nicht nur als Ort des Schutzes, sondern bildet sie auch in hauswirtschaftlichen Dingen wie Wäsche waschen, kochen und, nähen etc. aus. So steht es auch anderen Gästen zur Verfügung, die von den Kindern bekocht und versorgt werden. Hin und wieder kommt es so vor, dass einer von den Gästen eines der Kinder adoptiert.

9 NVC: So geschieht es, dass ein Jedi zu Gast in dem Haus ist und auf Fidelio und dessen Verbindung zur Macht aufmerksam wird. Deshalb bringt dieser ihn in den Jedi-Tempel nach Obroa-Skai, der hoch oben in den Bergen liegt.

11 NVC: Fidelio ist ein Musterschüler, er liebt die Berge und saugt wissbegierig alles auf, was man ihm beibringt. Seine Mitschüler und die Clanlehrer schätzen ihn als sympathischen und herzensguten Jungen, der für jeden ein freundliches Wort übrig hat, auch wenn er hin und wieder mit seiner entwaffnend charmant-frechen Art die Geduld der Meister strapaziert.

12 NVC: Der Krieg zwischen Republik und Imperium bricht erneut aus, Fidelios wird aufmerksam auf eine angespanntere Stimmung unter den Jedi. Während zuvor vor allem der Erwerb von Wissen im Fokus stand, setzen sich selbst die Jünglinge mit grundlegenden Sicherheitsmaßnahmen im Falle eines Angriffs auseinander. Glücklicherweise bleibt Obroa-Skai allerdings vorerst von den Angriffen des Imperiums verschont.

13 NVC: Fidelio nimmt an einer Jünglingsmission in einer Pazifistenkolonie auf Mindor teil. Zusammen mit den Einheimischen helfen sie wochenlang bei der Bewirtschaftung einiger Felder und der Erfüllung alltäglicher Aufgaben. Fidelio ist sehr traurig, als sie den Planeten schließlich verlassen, um nach Obroa-Skai zurückzukehren, da er viele neue Freunde zurücklassen muss.

14 NVC: Das Imperium greift Tython an, Fidelio versucht, die Clan-Meister zu überreden, Hilfe zu schicken, als die Meldung den Tempel auf Obroa-Skai erreicht. Er selbst wird allerdings als zu jung angesehen, so dass er im Tempel bleibt, während ältere Jedi nach dem Angriff nach Tython gehen, um den Wiederaufbau zu unterstützen.

15 NVC: Fidelio nimmt an Hilfsmissionen auf Adari teil, um die kriegsgebeutelte Welt nach einem Angriff durch das Imperium mit Vorräten und Medizin zu versorgen. Da Obroa-Skai nicht mehr als sicher angesehen wird, werden die meisten Jünglinge nach Tython geschickt.

16 NVC: Zakuul greift Tython an, Fidelio überlebt, weil er sich zum Zeitpunkt des Angriffs mit einigen Jünglingen und Padawanen zusammen mit Ritterin Jari Ophara im Wald aufhält. Auch wenn er selbst den Verteidigern des Tempels mutig zur Hilfe eilen will, hält ihn Ritterin Ophara davon ab. Der Junge hat ihr mit seiner selbstlosen Art allerdings imponiert, sodass sie ihn nach dem Angriff im Auge behält. Obwohl er noch sehr jung ist, nimmt sie ihn schließlich als ihren Padawan an.

17 NVC: Während die beiden auf Ilum sind, um Fidelios Kristall zu besorgen, den er für sein eigenes Lichtschwert benötigt, greift Zakuul erneut an. Ophara taucht mit Fidelio auf Mykr unter. Dort setzt sie Fidelios Ausbildung fort, welche allerdings erschwert wird durch die Ysalamiri-Präsenz auf dem Planeten. Da er sein eigenes Lichtschwert nie hatte vollenden können, erhält er zu Übungszwecken Opharas altes Lichtschwert.

18 NVC: Obwohl die Ysalamiri sie vor Zakuul schützen, indem sie ihre Präsenz verbergen, ziehen die beiden schließlich nach Ajan Kloss um, wo sie sich ein Quartier im Dschungel errichten, in dem Fidelios Ausbildung fortgesetzt werden kann.

19 NVC: Dort werden sie allerdings ein Jahr später von Zakuul aufgespürt, Fidelio gerät beinahe in Gefangenschaft, doch die beiden Jedi können fliehen und wagen von da an nicht mehr, irgendwo lange zu verweilen. Sie verkaufen ihr Schiff und reisen von den erworbenen Credits mit öffentlichen aber nicht häufig frequentierten Verkehrsmitteln von Welt zu Welt.

20 NVC: Fidelios Meisterin fühlt sich geschwächt, offenbar leidet sie unter einer seltenen Krankheit unbekannten Ursprungs, gemeinsam suchen sie nach einem Heilmittel.

21 NVC: Die Suche nach einem Heilmittel verschlägt sie zu einer Orbitalstation über Ithor. Doch die Ithorianer verwehren ihnen den Zutritt zum Planeten. Sie stimmen allerdings zu, Ophara zu untersuchen. Ihre Ärzte können die Ursache für die Krankheit der Nautolanerin allerdings nicht herausfinden. Ophara schottet sich zusehends ab und lässt Fidelio nicht mehr an sich heran, obwohl der sich große Mühe gibt, die Hoffnung nicht zu verlieren und sie aufzuheitern.

22 NVC: Ophara verstirbt laut Fidelio an ihrer Krankheit und der junge Padawan muss sich fortan allein durchschlagen. Er landet schließlich auf Mek-Sha, wo er seine Jedi-Vergangenheit scheinbar endgültig an den Nagel hängt.

23 NVC: Um zu überleben, nimmt er einen gefährlichen Job als Asteroidenspringer an, eine Tätigkeit bei der man nach eingeschlossenen Gasvorkommen im Inneren eines Asteroidenfeldes sucht, um diese zu extrahieren. Diese Arbeit ist gut bezahlt, da aufgrund von zusammenstoßenden Gesteinsbrocken oder sich entzündenden und explodierenden Gasen eine hohe Todesrate unter den Asteroidenspringern zur Normalität geworden ist. Fidelios Gespür für die Macht bewahrt ihn jedoch vor diesem Schicksal.

24 NVC: Skye Marsadi und ihr Padawan Joana reisen aufgrund eines Gerüchtes nach Mek-Sha, treffen auf Fidelio und schaffen es, diesen zu einer Rückkehr zum Orden zu bewegen.

25 NVC:
"Um die Schwachen zu schützen muss ein Jedi wie ein Schild sein, unzerbrechlich und stark."

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fidelio« (13. Januar 2020, 22:17)


Fidelio

Ordensmitglied

  • »Fidelio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 121

Wohnort: Rostock

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 12. Januar 2020, 01:59

Stärken und Schwächen

>>>Zusammengefasst von Ritterin Jari Ophara<<<



Stärken:
  • Überlebenskünstler
  • quasi unverführbar durch die Dunkle Seite der Macht
  • selbstlos
Schwächen:
  • Wissenslücken durch unterbrochene Ausbildung
  • anfällig für emotionales, impulsives Handeln
  • leichtsinnig
"Um die Schwachen zu schützen muss ein Jedi wie ein Schild sein, unzerbrechlich und stark."

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fidelio« (17. Januar 2020, 00:39)


Fidelio

Ordensmitglied

  • »Fidelio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 121

Wohnort: Rostock

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 12. Januar 2020, 02:14

Aussehen und Persönlichkeit

Aussehen

Fidelio ist ein schlanker, junger Mann von Anfang 20 mit blasser Haut und orange-rötlichen Haaren, sowie einem freundlich-fröhlichen Gesicht voller Sommersprossen. Seine blauen Augen sprühen meist vor guter Laune und verleihen ihm eine schelmische Aura. Seinem Rang entsprechend trägt Fidelio einen gebunden Padawanzopf am rechten Haaransatz, der jedoch hin und wieder von einem lässig getragenen Kopftuch verdeckt wird. Für gewöhnlich sieht man den jungen Padawan in bequemer Jedi-Tracht in orangebraunen Farben herumlaufen, wobei er Tunika und Kapuzenüberwurf einer klassischen Robe vorzuziehen scheint. Am Gürtel trägt er dabei stolz sein frisch gefertigtes Lichtschwert mit durastahlfarbenem Griff, sowie diverse kleine Taschen mit nützlichem Kleinkram und ein Comlink des Ordens. Seine braunen Stiefel sind bequem und vor allem zweckmäßig. Auf Handschuhe verzichtet er jedoch meistens.


Fidelio im Jahre 22 NVC, kurz nach seiner Ankunft auf Mek-Sha

Persönlichkeit

Der junge Padawan ist ein herzensguter und empathischer Charakter, der mit einer gehörigen Portion Optimismus durchs Leben geht. Was auch immer ihm Negatives widerfahren ist oder noch wiederfahren mag, es gelingt ihm fast immer, das Schlechte abzuschütteln und mit positiven Gedanken in die Zukunft zu blicken. Vielleicht hat er gerade deshalb ein Händchen dafür, selbst in scheinbar ausweglosen Situationen noch einen Ausweg zu erkennen. Seine charmant-selbstbewusste Art lässt ihn schnell Freunde finden und macht ihn zu einem angenehmen Weggefährten, zumal er die Bedürfnisse anderer fast immer vor seine eigenen stellt . Allerdings kann er auch erstaunlich stur sein, wenn er sich etwas in den Kopf gesetzt hat. Darüber hinaus ist er anfällig für emotionale Impulse, die ihn zu einem leichtsinnigen Handeln hinreißen lassen. Stimmungseinbrüche sind bei ihm wie ein kurzes Unwetter, dass hart und heftig über einem hereinbricht, sich aber ebenso rasch wieder verflüchtigt. Auch wenn Fidelio Schwierigkeiten hat, sich nach seiner langen Abwesenheit vom Orden wieder in diesen einzugliedern, so ist er doch ein engagierter und lernwilliger junger Mann, der mit der richtigen Anleitung ein wahrer Jedi werden kann, zumal er es vorzieht, Konflikte jeder Art gewaltfrei zu lösen. Seinem Einfühlungsvermögen ist es zudem zu verdanken, dass er selbst in dem scheinbar bösesten und verdorbensten Wesen noch etwas Gutes erkennen kann, was ihn nahezu unverführbar durch die Dunkle Seite der Macht macht.
"Um die Schwachen zu schützen muss ein Jedi wie ein Schild sein, unzerbrechlich und stark."

Fidelio

Ordensmitglied

  • »Fidelio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 121

Wohnort: Rostock

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 12. Januar 2020, 02:36

Lichtschwert



Bezeichnung
Wert
Name:Entropy
Kyberkristall:Ruusan
Klingenfarbe:türkis
Materialien:Durastahl, Arcetron
Verstellbare Stärke:nein
Aktivator:mechanisch, außen
Heftlänge:27 cm
Gefertigt:25 NVC
"Um die Schwachen zu schützen muss ein Jedi wie ein Schild sein, unzerbrechlich und stark."